Shǎolín shísānzhuā

Aus Budopedia
Version vom 23. Mai 2015, 18:46 Uhr von Stephanie Kaiser (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel aus: Lexikon der Kampfkünste und Karate Kumite<br.>Nachbearbeitet von: Stephanie Kaiser

Shǎolín shísānzhuā (chin.: 少林十三抓) ist das „Shǎolín-Boxen der 13 Griffe“ von Bái Yù Fēng. Das System bezeichnet die Kampfmethode des Drachen (lóng - 龍), der Schlange (shé - 蛇), des Phönix (fènghuáng - 鳳凰), des Affen (hóu - 猴), des Tigers ( - 虍), des Leoparden (bào - 豹), des Pferdes ( - 马), des Kranichs ( - 鶴), des Adlers (yīng - 鹰), des Stieres, des Hasen ( - 兔), der Schwalbe (yàn - 燕) und des Hahns (gōngjī - 公鸡).

Der Stil beinhaltet drei Formen: dāntáng, sìmén und duìchāi.

Studien Informationen

Siehe auch: Wǔqínquán | Wǔqínxì | Quánfǎ | Shǎolín quánfǎ

Literatur

  • Werner Lind: Lexikon der Kampfkünste. BSK-Studien 2010.
  • Werner Lind: Karate Kumite. BSK 2014.