Zhènrén

Aus Budopedia
Version vom 22. Mai 2015, 20:28 Uhr von Stephanie Kaiser (Diskussion | Beiträge) (richtige kats fehlen noch)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
120px-Qsicon Ueberarbeiten.svg.png Der Inhalt dieser Seite ist nicht vollständig und muss überarbeitet werden.

Artikel aus: Lexikon der Kampfkünste, Karate Kumite<br.>Nachbearbeitet von: Benutzer:Stephanie Kaiser

Zhènrén (chin.: 真人) – der „wahre Mensch“; nach Lǎozǐ „der Weise“ ist analog zum jūnzĭ im Konfuzianismus jemand, der die daoistische Lehre durch eine entsprechende Übung der Selbstreflektion in seiner Haltung verstanden hat. Ähnlich dem konfuzianistischen jūnzĭ, der jedoch ein Produkt pädagogischer Regeln und Vorschriften ist, hat der zhènrén die Einheit mit dem dào verwirklicht. Lǎozǐs zhènrén hat alle einschränkenden Regeln und Gesetze hinter sich gelassen und die absolute Freiheit des Selbst erlangt. Der zhènrén wird mit einem Unsterblichen (xian) gleichgestellt oder ihm sogar übergeordnet. Seit der Tang-Dynastie wurde zhènrén als Titel an hochgestellte Persönlichkeiten verliehen.

Studien-Informationen

Siehe auch:

Literatur