Taikyoku nidan

Aus Budopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel aus: Karate Grundlagen, BSK 2005

Ablauf der Taikyoku Nidan

Die taikyoku nidan (太極二段) oder renshūhō nidan (練習法二段) ist eine auf Kombinationen (renzoku waza) erweiterte Methode der taikyoku shodan und lehrt im Wesentlichen die elementaren Kombinationen von Techniken aus dem kihon. Sie kann als Vorlage zum Unterricht von renraku waza (Kombinationstechniken) gelten, denn sie enthält die grundlegenden Kombinationen des kihon, nach deren Beispiel weitere Kombinationen zusammengestellt werden können.

Taikyoku nidan - Übungen

Die Übungsinhalte sind ähnlich wie bereits unter taikyoku shodan beschrieben. Die Techniken werden als kihon (feststehende Technik) im dōjō auf und ab geübt, verschieden miteinander kombiniert (renraku), an einem Ziel (hyōteki) angewendet und am Schlagpfosten (makiwara) perfektioniert. Die kata ist ein grundlegender Standard für Kombinationen (renraku) im kihon.

Anders als in der taikyoku shōdan gibt es in dieser kata zwei Zählweisen: es werden erstens die einzelnen Techniken oder zweitens die zusammenhängenden Kombinationen (Schritte) gezählt. In der taikyoku shodan ist Technik und Schritt identisch, in der taikyoku nidan unterscheiden sie sich.

Kihon

Die kata lehrt feststehende Techniken und Stellungen als

  • Renraku kihon (elementare Kombinationen).
  • Hyōteki (Zielübungen Hand/Körper/Pratze).

Kumite

Hier lehrt die kata feststehende Techniken und Stellungen als

  • Kihon ippon kumite (Ein-Schritt-System) mit abgesprochenen (yakusoku) Techniken.
  • Kihon ōyō (elementare Anwendung) der taikyoku nidan.

Studien Informationen

Siehe auch: Taikyoku | Taikyoku shodan | Taikyoku sandan


Literatur

Weblinks