Japanische Frühgeschichte

Aus Budopedia
(Weitergeleitet von Genshi)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Artikel aus: Lexikon der Kampfkünste<br.>Nachbearbeitet von: Werner Lind

Die Vor- und Frühgeschichte Japans (genshi - 原始) bezeichnet den Zeitraum von ca. 28.000 v.Chr. - bis ca. 300 n.Chr.. In dieser langen Zeitperiode (Japanische Zeitalter) wird zwischen Mythologie (Vorgeschichte) und Wissenschaft (Frühgeschichte) unterschieden. In beiden Bereichen gibt es Abweichungen von den unten genannten Jahresdaten. Die Unterschiede begründen sich auf unterschiedliche Forschungsergebnisse und Ansichten der Japanologen. Für viele endet die Frühgeschichte Japans mit yayoi jidai. Entsprechend werden die darauffolgenden Zeitalter kofun jidai und asuka jidai im Altertum (Japanisches Altertum) klassifiziert. Zu bemerken ist zusätzlich, dass die Gründung des Reiches Yamato (660 v.Chr) in diese Zeit fällt, sich mit den Zeitangaben der Geschichtsperioden überschneidet und manchmal als eigenes Zeitalter (yamato jidai) betrachtet wird.

Mythologische Zeitalter (Japanische Vorgeschichte)

Hauptartikel: Japanische Mythologie

Der erste Abschnitt der japanischen Frühgeschichte ist das prähistorische Zeitalter (28.000 - 7.500 v.Chr.), ein mythologisches Zeitalter, das in den alten Chroniken Japans, den nihonshoki und kojiki, als Zeitalter der Götter (jindai) bezeichnet wird. Es ist für geschichtliche Forschungen wenig relevant, da es sich um die Verdrängung des Homo erectus durch den Homo sapiens handelt. Es gibt weltweit keine eindeutigen Erkenntnise über diese Vorgänge. Die Zeitperioden werden als Paläolithikum (Alt- oder Frühsteinzeit) und Mesolithikum (Mittelsteinzeit) bezeichnet.

  • Paläolithikum (erste Vorzeit) - ca. 28.000 v.Ch. bis 10.500 v.Chr. Zu bemerken ist, dass sich die Rasse des Homo sapiens (Urvater des modernen Menschen) erst vor ca. 35.000 Jahren verbreitete und den Homo erectus (Urmensch - in Europa den Neanderthaler) langsam verdrängte. Es gibt weltweit keine wissenschaftlichen Erkenntnisse über diese Vorgänge.
  • Mesolithikum (zweite Vorzeit) - ca. 10.500 v.Ch. - 7.500 v.Chr., weiter jōmon jidai. Da es auch für diesen Zeitraum keinerlei wissenschaftliche Erkenntnisse gibt, bezeichnet die Japanische Mythologie diese Zeit als jindai (Zeit der Götter). In Europa entstand in dieser Zeit (ca. 3.600 v.Chr.) die Minoische Kultur auf Kreta. In der japanischen Mythologie wird in Folge (ab 7.500 v.Chr.) das jōmon jidai genannt, in dem sich das jindai (Zeit der Götter) 660 v.Chr. zum nindai (Zeit der Menschen) veränderte.


GENSHI - Japanische Vor- und Früh-Geschichte
  • Prähistorie - Vorgeschichte (28.000 v.Chr. - 7.500 v.Chr)
Paläolithikum (28.000 v.Chr. - 10.500 v.Chr.)
Mesolithikum (10.500 v.Chr. - 7.500 v.Chr.)
  • Japanische Frühgeschichte (7.500 v.Chr. - 300 n.Chr.)
Jōmon jidai (7.500 v.Chr - 300 v.Chr.)
- Beginn-Jōmon (7.500 - 4.000 v.Chr).
- Früh-Jōmon (4.000 - 3.000 v.Chr).
- Mittel-Jōmon (3.000 - 2.000 v.Chr.)
- Spät-Jōmon (2.000 - 1.000 v.Chr.)
- End-Jōmon (1.000 - 300 v.Chr.)
Yayoi jidai - (300 v.Chr. - 250 n.Chr.)
  • Interkallierte Zeitalter
Yamatai (660 v.Chr. - 710 n.Chr. - ungeklärt)
Yamato (660 v.Chr. - 710 n.Chr. - ungeklärt)

Geschichtliche Zeitalter (Japanische Frühgeschichte)

Die wissenschaftliche Erforschung der japanischen Geschichte beginnt erst im End-Jōmon, in dem angeblich Jinmu-Tennō (660), als erster „Mensch-Kaiser“ den Thron bestieg und das japanische Zeitalter der Menschen (nindai) einleitete. Mit ihm beginnt die Zeit der japanischen Kaiser (tennō).

Studien-Informationen

Siehe auch: Japanische Geschichte | Japanische Zeitalter | Japanische Kriege | Japanische Politik | Japanische Gesellschaft | Japanische Mythologie

Literatur

Weblinks

120px-Qsicon lesenswert.svg.png Dieser Artikel wurde auf Rechtschreibung überprüft.